Zugriffsschutz bei PowerPoint richtig nutzen

Daten und Dateien vor fremden Zugriffen zu schützen ist das Bestreben eines jeden Verwenders. Es gibt verschiedene Arten, einen Zugriffsschutz zu erstellen. Zum einen kann man verschiedene Konten auf einem PC einrichten. Diese sind dann einzeln zugänglich, jedoch nur mit einem zum Benutzerkonto gehörigen Passwort. Auf diese Weise kann man einen ganzen Bereich, bzw. Desktop schützen. Allerdings sind dadurch die Dateien im geöffneten Bereich nicht mehr geschützt.

Dateinschutz

Um einzelne Dateien vor nicht erlaubtem Zugriff zu schützen, kann und muss man sie zunächst einzeln aufrufen. Man kann allerdings auch Ordner schützen, wobei hier das gleiche Problem auftritt: Wurde der Ordner erfolgreich geöffnet, sind die Dateien nicht einzeln noch mal abgesichert. Um dies jedoch erreichen zu können, müssen die Dateien einzeln gesichert werden.

Vorgang

An sich ist das Sichern keine sehr aufwendige Sache. Je nach Betriebssystem gibt es verschiedene Vorgehensweisen. An sich jedoch läuft es generell darauf hinaus, die Datei mithilfe eines Codes oder Passwortes, welches man aufgefordert wird, einzugeben, ehe man eben jene Datei öffnen kann, zu sichern.

Das Prinzip dieses Zugriffsschutzes wird auch gern dann angewendet (und ist auch sinnvoll), wenn mehrere Leute an einem Rechner arbeiten. Da man nicht jede Datei gesondert kennzeichnen kann, sind nur vom Zugriffsschutz ausgeschlossene Dateien zu öffnen. Somit entfällt ein vorheriges Belehren der Leute, welche den Rechner bedienen. Sie erkennen automatisch (z. B. an einem roten Symbol), dass die Datei schreib – und lesegeschützt ist.

Wollen sie es trotzdem öffnen, ist dies nicht möglich, da der Zugriffsschutz dies verhindert. Besondere Systemprogramme sorgen außerdem für einen noch höheren Schutz. Sie sind entweder kostenlos – oder pflichtig, je nach dem welcher Schutz gebraucht wird. Ein Zugriffsschutz mit einem solchen externen Programm sorgt für eine noch höhere Sicherheitsstufe. Hackangriffe blocken derartige Programme außerdem sehr zuverlässig ab.

Besonders für große Unternehmen lohnt sich die Investition in ein solches Programm, da sie öfter Opfer von Hackangriffen werden als Privatmenschen. Dies liegt vor allem daran, dass mit gestohlenen Dateien eine Menge Geld gemacht werden kann, auf welchem Wege auch immer.