PowerPoint 2013 Tutorial – Wie füge ich Bilder ohne Hintergrund in eine Folie ein?

Wenn man an Powerpoint-Folien arbeitet, dann geht es immer um eine gute Visualisierung des Themas der Präsentation. Dabei hat man natürlich auch den Anspruch, dass das Ergebnis optisch ansprechend wird. Hierbei kommt es oftmals auf die Details an. Wenn man beispielsweise Bilder oder Symbole aus Bilddateien in die Präsentation einfügen möchte, steht man häufig vor dem Problem, dass diese Symbole oder Bildteile in der original Bilddatei vor einem Hintergrund stehen. Dieser weicht aber in den meisten Fällen von den Hintergründen der verwendeten Folien ab. Fügt man diese Bilder dann komplett in die Folien von Powerpoint 2013 ein, hat man unschöne viereckige Kasten um die eigentlichen Bilder. Dies kann man aber wie folgt verhindern.

Zunächst fügen wir das Bild, das wir verwenden möchten, als Ganzes in die Folie ein. Das gesamte Bild wird dann in Schritt 1 markiert und in Schritt 2 klicken wir auf die Schaltfläche „Bildtools/Format“.

clip_image002

Mit dem Klicken auf „Format“ öffnet sich eine neue Werkzeugleiste. Hier findet man dann die Schaltfläche „Farbe“. In Schritt 3 klicken wir auf dieses Werkzeug.

clip_image004

Mit dem Klick auf diese Schaltfläche öffnet sich ein Menü, in der man die Farbsättigung und den Farbton einstellen, sowie auch das Bild neu einfärben kann. Unten findet man den Button „Transparente Farbe Bestimmen“. In Schritt 4 klicken wir darauf.

clip_image006

Wenn „Transparente Farbe Bestimmen“ angewählt ist, kann man dann in Schritt 5 auf den Hintergrund des Bildes klicken.

clip_image008

Das Ergebnis ist ein Bild, das sich perfekt in den Folienhintergrund einpasst. Die unschöne Box-Optik um die Verkehrsschilder ist nicht mehr zu sehen.

clip_image010