Nachschlagen von Wörtern im Wörterbuch bei PowerPoint

Verwendet man verschieden Programme, mit denen man selbst Text ausarbeiten kann, so ist ein Nachschlagen von Wörtern im Wörterbuch oft sehr hilfreich. Viele Programme verfügen über solche Funktionen, jedoch findet der Nutzer oft nicht gleich den passenden Weg.Für einige dieser Programme sollen die folgenden Hinweise den Weg weisen, und die Arbeit mit dem Programm erleichtern.

Excel und Word als Hauptprogramme

Ein sehr wichtiger Hinweis sei an dieser Stelle zu geben, dass die sehr bekannte Tastenkombination ALT+Klicken in Microsoft Office Excel für einzelne Wörter nicht unterstützt wird. Um zu einer Überprüfung zu gelangen, ist die Registerkarte „Überprüfen“ zu öffnen. Man findet diese innerhalb des oberen Bereiches des geöffneten Programms. Daran anschließend wird der Punkt Recherchieren aktiviert. Daran anschließend können folgende Optionen durchgeführt werden. Sucht man nach dem Inhalt einer Zelle, so drückt man ALT, und klickt auf die gewünschte Zelle. Als Satz wird der Inhalt behandelt, wenn sich mehrere Wörter in der Zelle befinden. Man kann auch ein Wort oder auch einen Satz in das „Feld Suchen“ nach eingeben. Mit dem Klicken auf Starten beginnt die Suche. Mögliche Ergebnisse werden dann unter der Rubrik Recherchieren entsprechend angezeigt.

Dieselben Grundsätze wie bei Microsoft Office Excel bestehen auch bei dem Programm „Word“. Auch hier ist die Registerkarte „Überprüfen“ und dann auf „Recherchieren“ zu gehen. Auch werden die Ergebnisse dann im Bereich „Recherchieren“ angezeigt. Bei der Suche nach einem Wort gelten auch selbige Regeln wie bei Excel. Lediglich das Nachschlagen stellt sich etwas abgewandelt dar. Beim Nachschlagen eines gewünschten einzelnen Wortes im geöffneten Dokument ist die ALT-TASTE zu drücken. Gleichzeitig ist das nachzuschlagende Wort anzuklicken. Möchte man einen Satz nachschlagen, so sind die benötigten Wörter zu markieren und gleichzeitig die ALT-TASTE zu drücken.

Power Point und Wörter

So wie bei Word und Excel bemerkt, wird ein Alt und klicken auch bei Microsoft Office PowerPoint nicht unterstützt. Die Abfolge zum Nachschlagen beginnt wieder mit der Registerkarte „Überprüfen“ und dem Öffnen von „Recherchieren“. Danach ist das gesuchte Wort oder der entsprechende Satz im Feld „Suchen“ einzutragen. Anschließend ist lediglich noch das Feld Suchen zu aktivieren. Entsprechende Ergebnisse findet man dann im Bereich Recherchieren.

Zugriffsschutz bei PowerPoint richtig nutzen

Daten und Dateien vor fremden Zugriffen zu schützen ist das Bestreben eines jeden Verwenders. Es gibt verschiedene Arten, einen Zugriffsschutz zu erstellen. Zum einen kann man verschiedene Konten auf einem PC einrichten. Diese sind dann einzeln zugänglich, jedoch nur mit einem zum Benutzerkonto gehörigen Passwort. Auf diese Weise kann man einen ganzen Bereich, bzw. Desktop schützen. Allerdings sind dadurch die Dateien im geöffneten Bereich nicht mehr geschützt.

Dateinschutz

Um einzelne Dateien vor nicht erlaubtem Zugriff zu schützen, kann und muss man sie zunächst einzeln aufrufen. Man kann allerdings auch Ordner schützen, wobei hier das gleiche Problem auftritt: Wurde der Ordner erfolgreich geöffnet, sind die Dateien nicht einzeln noch mal abgesichert. Um dies jedoch erreichen zu können, müssen die Dateien einzeln gesichert werden.

Vorgang

An sich ist das Sichern keine sehr aufwendige Sache. Je nach Betriebssystem gibt es verschiedene Vorgehensweisen. An sich jedoch läuft es generell darauf hinaus, die Datei mithilfe eines Codes oder Passwortes, welches man aufgefordert wird, einzugeben, ehe man eben jene Datei öffnen kann, zu sichern.

Das Prinzip dieses Zugriffsschutzes wird auch gern dann angewendet (und ist auch sinnvoll), wenn mehrere Leute an einem Rechner arbeiten. Da man nicht jede Datei gesondert kennzeichnen kann, sind nur vom Zugriffsschutz ausgeschlossene Dateien zu öffnen. Somit entfällt ein vorheriges Belehren der Leute, welche den Rechner bedienen. Sie erkennen automatisch (z. B. an einem roten Symbol), dass die Datei schreib – und lesegeschützt ist.

Wollen sie es trotzdem öffnen, ist dies nicht möglich, da der Zugriffsschutz dies verhindert. Besondere Systemprogramme sorgen außerdem für einen noch höheren Schutz. Sie sind entweder kostenlos – oder pflichtig, je nach dem welcher Schutz gebraucht wird. Ein Zugriffsschutz mit einem solchen externen Programm sorgt für eine noch höhere Sicherheitsstufe. Hackangriffe blocken derartige Programme außerdem sehr zuverlässig ab.

Besonders für große Unternehmen lohnt sich die Investition in ein solches Programm, da sie öfter Opfer von Hackangriffen werden als Privatmenschen. Dies liegt vor allem daran, dass mit gestohlenen Dateien eine Menge Geld gemacht werden kann, auf welchem Wege auch immer.

PowerPoint als Video – so einfach geht es mit Camtasia Studio

PowerPoint als Video Wie viele PowerPoint Präsentation haben Sie die nur darauf warten als Video auf Youtube oder Ihrer Homepage veröffentlicht zu werden.

Mit Camtasia Studio können Sie in Minuten jede PowerPoint Präsentation in ein Video konvertieren und wenn Sie wollen dies sogar mit Bild-in-Bild Funktion. Hierbei kann man zum Beispiel nebst der PowerPoint Präsentation in der rechten unteren Ecke auch ein Video des Präsentators einfügen. So sieht man nicht nur die PowerPoint Slides sondern auch den Sprecher und vermittelt so dem Kunden schon beinahe eine Livepräsentation.

Aber Camtasia Studio bietet noch weitere raffinierte Möglichkeiten eine PowerPoint Präsentation in ein ansprechendes Video zu konvertieren.

Erfahren Sie hier mehr über die Möglichkeiten eine PowerPoint Präsentation als Video zu erstellen…

Aufzählungslisten formatieren mit PowerPoint 2010

Was in der Textverarbeitung für Übersicht sorgt, ist auch bei PowerPoint-Präsentationen sehr nützlich: Sie können mit Blickfangpunkte und Nummerierungen von Aufzählungen Texte aber auch sequenzielle Prozesse anschaulicher gestalten. Hierzu markieren Sie den betreffenden Text innerhalb der Folie und suchen anschließend auf der Registerkarte „Start“ das Icon „Aufzählungszeichen“, erkennbar an drei kleinen Strichen mit Punkten daneben, und das Icon „Nummerierung“, erkennbar an den Zahlen neben drei kurzen Strichen. Klicken Sie auf das gewünschte Icon, und führen Sie so die ge4wünschte Formatierung durch.

PowerPoint Tipp

Text in Platzhalter, Textfeld und Formen eingeben

PowerPoint bietet drei Möglichkeiten um Text einzugeben. Der prinzipielle Unterschied besteht darin, in welcher Art von Objekt diese in PowerPoint definiert werden. Die Eingabe von Test kann in Platzhaltern, Textfeldern und Formen geschehen.

Platzhalter erkennen Sie an der gepunkteten Form des Rahmens, der außerdem einen vorgegebenen Eingabeaufforderungstext enthält, der beim Eingeben von Text verschwindet. Diesen können Sie mit der Registerkarte „Start“ formatieren und verändern. Beispielsweise können Sie den Zeilenabstand modifizieren indem Sie innerhalb der Gruppe „Absatz“ auf den kleinen Pfeil rechts unten in der Ecke klicken. In dem sich öffnenden Dialogfeld können Sie nun die gewünschten Änderungen an Ausrichtung, Einzügen oder Abständen vornehmen.

Textfelder können Sie an beliebigen Stellen der Folie positionieren. Wenn Sie ein solches in der Normalansicht hinzufügen, ist dieses Feld innerhalb der Folie veränderbar. Legen Sie es jedoch in der Folienmasteransicht an, so erscheint der Inhalt kontinuierlich und kann in den Folien nicht verändert werden.Dazu wählen Sie die Registerkarte „Einfügen“ und klicken unter „Text“ auf „Textfeld“. In der Folie können Sie nun mit dem Mauszeiger ein Textfeld aufziehen. Nun können Sie Text eingeben und ebenso formatieren, wie unter „Platzhalter“ beschrieben.

Text können Sie direkt in die Form eingeben. Dort wird er jedoch Bestandteil der Form und wird mit ihr verändert, das heißt verschoben, gedehnt und gedreht. Wenn Sie aber ein zusätzliches Textfeld hinzufügen so bleibt seine ursprüngliche Beschaffenheit erhalten und Sie können ihm unabhängige Formatierungseigenschaften zuweisen.

PowerPoint Bildschirmpräsentationsmodus starten

Eine Präsentation gewinnt durch viele Bilder. Der Zuschauer kann so einen Eindruck von dem Projekt gewinnen und sich alles sehr viel besser vorstellen.

Um die Präsentation im Bildschirmmodus zu starten, wird die Taste F5 verwendet. Damit startet die Präsentation auf der ersten Folie. Soll die Bildschirmpräsentation vor der aktuellen Folie starten, drückt man einfach die Tastenkombination Shift-F5.