PowerPoint 2013 Tutorial – Wie richte ich eine Bildschirmpräsentation ein?

Das Erstellen einer Präsentation, über das Füllen von Folien ist eine Sache. Wenn man nun aber vorhat, mit PowerPoint 2013 auch einen Vortrag zu halten, sollte darüber hinaus auch beherrscht werden, wie man eine Bildschirmpräsentation einrichtet. Wenn man beispielsweise am Vortragsort Fremdgeräte vorfindet, mit denen man noch nicht oder nicht so häufig gearbeitet hat, kann es eingangs viel Zeit kosten, die Präsentation über den Projektor auf die Projektionsfläche zu bekommen. Daher sollte man sich vorher einmal anschauen, wie man sein PowerPoint 2013 einstellen muss, damit die Präsentation von Anfang an reibungslos verläuft.

Der Schritt 1 hierbei ist dann ein Klick auf die Schaltfläche „Bildschirmpräsentation“ am oberen Bildschirmrand.

clip_image002

Dann öffnet sich darunter eine Werkzeugleiste, in der wir die Schaltfläche „Bildschirmpräsentation einrichten“ als Schritt 2, anklicken.

clip_image004

Es öffnet sich dann ein Windows-Fenster mit der Überschrift „Bildschirmpräsentation einrichten“. In der grauen Box rechts unten geht es weiter mit Schritt 3. Diese Box hat die Überschrift „mehrere Monitore“ und in ihr befinden sich zwei Drop-Down-Menüs. Im oberen der beiden Menüs suchen wir den Eintrag „Monitor 2“. Die Auswahl bestätigen wir in Schritt 4 mit „OK“.

clip_image006

clip_image008

Nun sollte die Präsentation auf dem zweiten Gerät sichtbar sein. Sei es ein zweiter Monitor, oder ein Beamer. Auf dem eigenen Monitor, den Monitor 1 sieht man dann folgende Ansicht:

clip_image010

Hier ist die Folie mit den Kommentaren zu sehen.

Auf dem zweiten Monitor, oder dem Beamer ist dann die Vollbildansicht der Folie zu sehen:

clip_image012

PowerPoint 2013 Tutorial – Wie füge ich Bilder ohne Hintergrund in eine Folie ein?

Wenn man an Powerpoint-Folien arbeitet, dann geht es immer um eine gute Visualisierung des Themas der Präsentation. Dabei hat man natürlich auch den Anspruch, dass das Ergebnis optisch ansprechend wird. Hierbei kommt es oftmals auf die Details an. Wenn man beispielsweise Bilder oder Symbole aus Bilddateien in die Präsentation einfügen möchte, steht man häufig vor dem Problem, dass diese Symbole oder Bildteile in der original Bilddatei vor einem Hintergrund stehen. Dieser weicht aber in den meisten Fällen von den Hintergründen der verwendeten Folien ab. Fügt man diese Bilder dann komplett in die Folien von Powerpoint 2013 ein, hat man unschöne viereckige Kasten um die eigentlichen Bilder. Dies kann man aber wie folgt verhindern.

Zunächst fügen wir das Bild, das wir verwenden möchten, als Ganzes in die Folie ein. Das gesamte Bild wird dann in Schritt 1 markiert und in Schritt 2 klicken wir auf die Schaltfläche „Bildtools/Format“.

clip_image002

Mit dem Klicken auf „Format“ öffnet sich eine neue Werkzeugleiste. Hier findet man dann die Schaltfläche „Farbe“. In Schritt 3 klicken wir auf dieses Werkzeug.

clip_image004

Mit dem Klick auf diese Schaltfläche öffnet sich ein Menü, in der man die Farbsättigung und den Farbton einstellen, sowie auch das Bild neu einfärben kann. Unten findet man den Button „Transparente Farbe Bestimmen“. In Schritt 4 klicken wir darauf.

clip_image006

Wenn „Transparente Farbe Bestimmen“ angewählt ist, kann man dann in Schritt 5 auf den Hintergrund des Bildes klicken.

clip_image008

Das Ergebnis ist ein Bild, das sich perfekt in den Folienhintergrund einpasst. Die unschöne Box-Optik um die Verkehrsschilder ist nicht mehr zu sehen.

clip_image010

PowerPoint 2013 Tutorial – Die Schriftart der Präsentation für alle Folien ändern

Wenn man an einer Präsentation in PowerPoint 2013 arbeitet, kommt es häufig vor, dass man einige Dinge noch einmal im Nachhinein überarbeitet und verbessert, bis man mit dem Endergebnis erst zufrieden ist. Aber so etwas globales wie die Schriftart zu verändern und das auf allen Folien, klingt ziemlich aufwändig. Tatsächlich lässt sich dies aber über wenige Klicks im Folienmaster bewerkstelligen. Hier wurde in PowerPoint 2013 sehr nutzerfreundlich gedacht.

Schritt 1 besteht daraus, dass wir oben in der Menüleiste auf die Schaltfläche „Ansicht“ klicken.

clip_image002

Dann wählen wir in Schritt 2 den „Folienmaster“ an. Dort lässt sich alles Mögliche für die verwendeten Folien einstellen.

clip_image003

In Schritt 3 finden wir eine Auswahl an voreingestellten Folienlayouts. Hier können wir am linken Rand in der Liste hin und her scrollen, um das passende Layout zu finden. Haben wir uns für eines der Voreinstellungen entschieden, klicken wir in Schritt 4 auf das Wunsch-Layout.

clip_image004

Dann folgt Schritt 5, bei dem wir in die Überschriftzeile der Folie klicken.

clip_image006

Ist die Box für die Überschrift angewählt, gehen wir in Schritt 6 auf die Schaltfläche „Start“ oben in der Leiste. Dort öffnet sich dann eine weitere Leiste mit verschiedenen Werkzeugen. Für uns ist hier die Box mit dem Drop-Down-Menü für die Schriftarten interessant, die wir bei Schritt 7 finden. Hier wählen wir dann die gewünschte Schriftart aus. Die gewählte Schriftart wird dann in allen Folien in der Überschrift-Box auftauchen.

clip_image008

In Schritt 8 wählen wir dann die Text-Box aus und führen dort das gleiche Prozedere noch einmal durch.

clip_image010

Danach schließen wir die Masteransicht.

clip_image012

Wenn wir nun eine beliebige neue Folie erstellen, ist in jeder Text- und Überschrift-Box die gewünschte Schriftart voreingestellt.

clip_image014

PowerPoint 2013 Tutorial – Notizen anlegen und richtig nutzen

Wenn man PowerPoint dazu benutzt, vor Publikum Präsentationen zu halten, dann sollten bekanntermaßen auf den Folien nur die wichtigsten Stichwörter stehen. Wenn Folien zu sehr mit Text überladen sind, dann lesen die Zuhörenden mehr, als dass sie der Präsentation folgen. Außerdem verleitet zu viel Text auf den Folien, den Präsentierenden zum Ablesen der Folien, worunter der Vortrag ebenfalls leidet. Um dennoch alle wichtigen Hintergrundinformationen, die zu den jeweiligen Folien genannt werden sollen, nicht zu vergessen, ist es hilfreich, die PowerPoint Kommentarfunktion zu nutzen. Hier kann man die wichtigen Infos, die genannt werden sollen, zur Folie schreiben und diese sind dann dem Vortragenden im Vortragsmodus sichtbar, nicht aber dem Publikum. Zudem ist es auch möglich, diese Notizen neben den Folien stehend auszudrucken, um beim Vortrag beweglicher zu sein. Wie das funktioniert, zeigen die folgenden Schritte:

Zunächst klicken wir in Schritt 1 bei markierter Folie auf die unter der Folie befindliche Funktion „Klicken Sie, um Notizen hinzuzufügen“.

clip_image002

Im folgenden Fenster führen wir Schritt 2 durch, indem wir die Folie mit einem Kommentar versehen. (Hier rot umrandet). Hier sieht man auch schon den Vortragsmodus. Man hat die Folie im Blick, sodass man sehen kann, was auch das Publikum sieht und am Rand findet man dann seine eigenen Notizen zu dieser Folie vor, um diese Infos nicht zu vergessen.

clip_image004

Um aber nicht während der Präsentation andauernd auf den Bildschirm gucken zu müssen, wollen wir uns in Schritt 3 die Folien samt Notizen nun ausdrucken. Dazu gehen wir bei markierter Folie auf „Datei“.

clip_image005

Dann öffnet sich der Reiter und wir finden die Option „Drucken“ vor, auf die wir in Schritt 4 klicken.

clip_image006

In den Druckeinstellungen muss dann als Schritt 5 zunächst die Funktion „Ganzseitige Folien“ angewählt werden.

clip_image008

Als Schritt 6 fehlt dann nur noch das Anwählen von „Notizenseiten“ und schließlich der Druck der Präsentation.

clip_image010

Nun hat man für den Vortrag die kompletten Folien, samt ausgedruckter Notizen und ist beim Vortragen sehr viel flexibler.

Präsentationen mit PowerPoint 2013 erstellen Teil 2 – Verwenden von Vorlagen

Eine Vorlage ist eine vordefinierte Präsentation, die Sie verwenden können, um eine neue Diashow zu erstellen. Vorlagen enthalten oft benutzerdefinierte Formatierungen und Designs, so dass sie, wenn Sie ein neues Projekt beginnen, eine Menge Zeit und Aufwand einsparen.

Um eine neue Präsentation aus einer Vorlage zu erstellen gehen Sie wie folgt vor…

  • Klicken Sie auf die Registerkarte „Datei“ um die Backstage-Ansicht zu gelangen.
  • Wählen Sie „Neu“ (1). Hier können sie entweder mittels „Nach Onlinevorlagen und -designs suchen“ über eine „Suchbegriff“ (2) nach Vorlagen suchen oder Sie nutzen „Empfohlene Suchbegriffe“ (3) um nach Themensortierten Vorlagen zu suchen.
  • In unserem Beispiel werden wir nach geschäftlichen Präsentationen suchen.

  • Rechts finden wir nun eine themensortierte Liste (4) mit den gefundenen Präsentationsvorlagen.
  • Sobald wir eine „Kategorie“ (4) anklicken werden die entsprechenden Vorlagen geladen (5)

  • Mit einem Klick auf eine der Vorlagen finden wir in einem „PopUp Fenster“ (6) weitere Informationen dazu.
  • Um eine Vorlagen anzuwenden klicken Sie einfach auf „Erstellen“ (7)

  • Nun wird eine neue Präsentation wird mit der ausgewählten Vorlage angezeigt.

ANMERKUNG: Bitte beachten Sie, dass nicht alle Vorlagen von Microsoft erstellt sind. Viele der Vorlagen wurden von Drittanbietern erstellt und auch von einzelnen Benutzer erstellt. Somit ist es möglich, dass einige der Vorlagen nicht so problemlos funktionieren wie andere.

<< weiter zu Teil 12 >>

Präsentationen mit PowerPoint 2013 erstellen Teil 1 – Einführung

Powerpoint-Dateien werden Präsentationen genannt. Immer wenn Sie mit einem neuen Projekt in Powerpoint starten, müssen Sie eine neue Präsentation erstellen, die entweder leer oder aus einer Vorlage sein kann.

Um eine neuen Präsentation zu erstellen gehen Sie wie folgt vor…

  • Klicken Sie auf „Datei“ (1)

  • Klicken Sie hier auf „Neu“ (2) und wählen Sie entweder eine „Leere Präsentation“ oder eine der Vorlagen (3)

Eine Präsentation pinnen

Wenn Sie regelmässig immer wieder an derselben Präsentation arbeiten so können Sie dies an die Liste anheften (pinnen) damit Sie einen schnellen Zugriff auf diese Präsentation haben.

Gehen Sie dazu wie folgt vor…

  • Wählen Sie die Registerkarte „Datei“ (1), um den Backstage-Ansicht zu gelangen
  • Klicken Sie auf „Öffnen“ (4). Ihre kürzlich gespeicherten Präsentationen werden angezeigt (5)
  • Bewegen Sie den Mauszeiger über die gewünschte Präsentation die Sie pinnen möchten.
  • Ein Reißzwecke-Symbol erscheint „Dieses Element an die Liste anheften“ (6) neben der Präsentation, welches Sie nun für das Pinnen anklicken.

Sie können auch Ordner „pinnen“. In der Backstage-Ansicht, klicken Sie auf Öffnen (4), suchen Sie den Ordner (7) und klicken Sie dann auch hier auf das „Reißzwecke-Symbol“ (8) wie zuvor beschrieben.

<< weiter zu Teil 12 >>

PowerPoint 2013 Einführung Teil 5 – Die Backstage-Ansicht

Die PowerPoint 2013 Backstage-Ansicht bietet Ihnen verschiedene Optionen für das Speichern, Öffnen, Drucken und teilen Ihrer Präsentationen.

Um auf die Backstage-Ansicht zu gelangen gehen Sie wie folgt vor…

Klicken Sie auf das Register „Datei“ (1) im Menüband

Im Fenster „Informationen“ (2) können Sie nun verschiedene Befehle ausführen. So können Sie zum Beispiel über den Befehl „Exportieren“ Ihre PowerPoint Präsentation als Video erstellen, auf DVD brennen und mehr.

<< weiter zu Teil 12345 >>