Wie schützt man seine PowerPoint Präsentation vor unbefugtem Zugriff? (2007/2010)

Wie schützt man seine PowerPoint Präsentation vor unbefugtem Zugriff? (PowerPoint 2007/2010)

Wer seine Präsentationen als E-Mail verschickt, kann nie sicher sein, wer die Mail öffnet. Sind die PowerPoint Präsentationen ungeschützt, so kann sie im Prinzip jeder öffnen und sie dann auch verändern. Das lässt sich jedoch verhindern, man muss nur wissen wie.

Microsoft hat ab der Version 2002 seinem PowerPoint Programm eine Schutzfunktion mitgegeben. Damit lässt sich eine Präsentation vor unerwünschten und unbefugten Veränderungen schützen.

Damit hat es der Urheber selbst in der Hand, was damit geschieht. Er kann entscheiden, wer die Präsentationen öffnen und wer sie gegebenenfalls auch verändern darf.

Nutzer der Powerpoint–Version ab 2007 gehen wie folgt vor

Zunächst wählt man den Menüpunkt “Datei/Speichern unter“.

Es erscheint dann ein neues Fenster, das sich mit einem Klick öffnen lässt. Hier klickt man dann auf den Punkt „Tools“ (1) und wählt dabei den Punkt „Allgemeine Optionen“ (2) aus.

PowerPoint Tricks, Passwortsicherung Screenshot 1

Unter dem „Kennwort zum Öffnen“ (3) und dem Punkt „Kennwort zum Ändern“ (4) kann man nur ein beliebiges Passwort eingeben.

PowerPoint Tricks, Passwortsicherung Screenshot 2

Aber Achtung, es gibt ein Passwort für beide Anwendungen und diese müssen nicht unbedingt identisch sein.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sichert beide Anwendungen mit unterschiedlichen Passwörtern.

Allein der Autor entscheidet, hier wer die Berechtigung zum Öffnen oder der Änderung der Datei bekommt.

Sind alle Einstellungen erfolgt, so klickt man zum Speichern einfach auf OK.